Schülerausflug nach Tripsdrill

Am 13.07.2019 war es wieder so weit. Der diesjährige Jugend-Ringerausflug stand an und es sollte dieses Jahr „etwas Neues und Besonderes“ werden. Der Tier- und Erlebnispark Tripsdrill lockte mit spannenden Attraktionen – aber von Anfang an:

Treffpunkt war wie immer unsere KSV-Halle am Hopfenberg, von dem wir mit 18 Kindern und 6 Betreuern, Samstags um 8:00 Uhr morgens, mit 2 Bussen und 2 Zelten der Sportförderung bewaffnet in das Abenteuer starteten. Die Wettervorhersage für dieses Wochenende waren allerdings mehr als düster, was uns aber nur noch mehr anspornte…. und uns dazu veranlasste, für unsere 2 Zelte jeweils doch einen Boden in Form einer großen Plane zu organisieren ;-).

In Tripsdrill angekommen wurden zunächst die Zelte gemeinsam aufgeschlagen und nach einem kurzen Frühstück die „Bollerwagen“ von Freddy für den ersten Ausflugstag gepackt.

Gleich an dieser Stelle einen besonderen Dank an Silke und Klaus Becker, die die kulinarische Versorgung der Kinder und uns, zusammen mit Franz Lammer und Marco Kunzmann, hervorragend sichergestellt haben. Es hat uns an nichts gefehlt – im Gegenteil!

Nach den ersten Schritten im Tierpark mit unseren heimischen Wildtieren, war die Greifvogelschau ein sehr beeindruckendes Erlebnis für die Kinder und uns. Nach den Wölfen, Luchsen, Wildkatzen und Bären machten wir uns gegen Abend auf zum Zeltplatz am Tierpark. Nach dem Abendessen mit Nudelsalat, Würsten, Steaks, Brot und Ketchup wurden doch relativ schnell, so gegen 23:00 Uhr, erschöpft die Zelte bezogen. Die Zelte waren übrigens dieses Jahr sehr voll belegt und deshalb „sehr warm und kuschlig“ ;-). Selbst Thomas, der normalerweise jedes Jahr im Freien auf seinem Feldbett übernachtet, zog es aufgrund des einsetzenden Regens in ein Zelt!

Sonntag: Nächster Tag und trotz schlechten wettertechnischen Voraussagen und schlechten Nachrichten aus Berghausen, Sonnenschein zum Frühstück. “Wenn Engel reisen“. Nach dem Frühstück wurde schnell abgebaut und wieder, mit Getränken und Essen aus dem Bollerwagen gewappnet, um ca. 10:30 Uhr der Erlebnispark in drei Gruppen (keine Achterbahn, etwas Achterbahn und viel Achterbahn) erobert.

Mittagessen um 13:00 Uhr im Vespergarten des Erlebnisparks – und die zweite Runde Achterbahn am Nachmittag mit Essen im Bauch begann…. Erschöpft und glücklich machten wir uns dann gegen 17:30 Uhr auf den Heimweg und träumten von 2020….

Danke an die Betreuer (Thomas Huber, Freddy Koch und Familie, Jenni Essig, Lea Becker) und das gesamte Jugendteam des KSV, ohne die dieses tolle Event nicht möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr mit Euch!

Sportlicher Gruß Marco Niederle

Ein Gedanke zu „Schülerausflug nach Tripsdrill

  • 30.07.2019 um 15:01
    Permalink

    Super Ausflug. Hat sehr viel Spaß gemacht 😂👍.
    War einmal mehr ein tolles Erlebnis 💪😎

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.