KSV Östringen – KSV Berghausen 11:18

Die Mannschaft startete topmotiviert in die neue Saison 2018 und hatte auswärts in Östringen nicht nur einen schweren Gegner, sondern auch eine super Kulisse für den ersten Auswärtssieg der Saison.

57kg
Im 57kg Fr. trat ich mit Übergewicht an. Da Östringen hier keinen Ringer stellte gab es keine Mannschaftspunkte.

130kg Sebbel
Gegen den schwereren und erfahrenen Alexander Klotz hatte Sebbel keine Chance. Noch vor Ablauf der ersten Runde musste er sich technisch überhöht geschlagen geben.

61kg
Kolbi startete wieder wie gewohnt topfit in die Saison. Er zwang seinem Gegner seinen Stil auf, sodass dieser nach 1:14min die erste Passivitätsermahnung bekam. In der anschließenden Bodenlage konnte Kolbi seinen Gegner mehrfach durchdrehen und den Kampf noch vor Ablauf der ersten Runde technisch überlegen für sich entscheiden.

98kg Masoud
Wir alle waren gespannt auf den ersten Kampf unseres Neuzugangs Masoud Khanipour. Er fand zunächst nur schwer in den Kampf, gab 2 Punkte ab und bekam auch die erste Passivitätsermahnung. Anschließend konnte er jedoch nach mehreren gut ausgeführten und gut ausgerungenen Beinangriffen in Führung gehen. An dieser Führung änderte sich bis zum Ablauf der 6 Minuten nichts mehr. Gelungener Einstand!

66kg Philipp
Philipp beherrschte den Kampf von Beginn an. Immer wieder setzte er zu Beinangriffen an, rang die anschließenden Situationen am Boden stehts gut aus und kam so regelmäßig zu 2er Wertungen. Zur Pause stand es 2:6. Nach der Pause setzte Philipp seinen Ringstil noch konsequenter durch und konnte kurz vor Ablauf der Zeit den Sieg durch Technische Überlegenheit erringen.

PAUSE

86kg Kostya
Kostya begann den Kampf dominant und gab seinem Gegner zunächst nur wenig Raum. Leider konnte er aus dieser anfänglichen Überlegenheit nur wenig Kapial schlagen und führte zur Pause nur mit 0:1. Nach der Pause wurde der Kampf ausgeglichener und Karr ging in Führung. Nach einer Verletzungspause gab Kostya nocheinmal Vollgas und holte den Rückstand wieder auf. Eine unglücklich abgegebene 2er Wertung kurz vor Ende der zweiten Runde entschied den Kampf jedoch für Karr.

71kg Stier
Stier begann seinen Kampf nur wenig vielversprechend. Nach nur 20 Sekunden konnte Böser durch einen Überwurf und mehrere Durchdreher mit 11 Punkten in Führung gehen. Marco ließ sich davon jedoch nicht beirren und fand etwa 1 Minute später mit einem Kopfhüftschwung die passende Antwort darauf. Böser konnte sich aus Stiers anschließendem Haltegriff nicht befreien und musste sich auf Schulter geschlagen geben. Sensationell!

80kg Robin
Robin hatte in seinem Kampf nur wenig Glück. Zwar holte Robin die ersten Punkte und ging 0:5 in Führung. Doch Schütt glich im Laufe der zweiten Runde aus. Nach der zweiten Passivität für Robin und der angeordneten Aktivitätszeit konnte Robin keine Punkte erkämpfen und gab bis zum Ende des Kampfes noch weitere zwei Punkte ab sodass der Kampf leider mit 8:5 verloren ging.

75 Mamali
Hunger begann den Kampf sofort mit einer Reihe von Beinangriffen und ging mit 2:0 in Führung. Nachdem sich Mamali darauf eingestellt hatte wurde der Kampf jedoch wieder ausgeglichen. Beide Punkteten nach Beinangriffen vorallem am Boden oder am Mattenrand und gingen beim Stand von 5:4 in die Pause. Nach der Pause wurde Hunger zunehmend stärker, sodass sich Mamali am Ende leider technisch überhöht geschlagen geben musste.

75 Brandy
Brandy ließ von Beginn an keine Zweifel daran wer der Fittere der beiden Kontrahenten war. Im Stand war Brandy seinem Gegner Ferchichi körperlich deutlich überlegen, konnte ihn mehrfach anreißen und am Boden sowie am Mattenrand 2er und 1er Wertungen holen. Ferchichi fand dagegen kein Mittel sodass Brandy kurz vor Ablauf der Zeit den Sieg durch Technische Überlegenheit sicher hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.