ASV Bruchsal – KSV Berghausen 20:20

Zu unserem ersten Unentschieden brachte uns die starke Mannschaft des ASV Bruchsal. Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft kämpfte um jeden Punkt, um durch einen 20:20 Punktestand den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Dabei kam es zu hitziger Stimmung in der Bruchsaler Halle.

57kg GR Gerhard Lanz – OG 4:0 (KL 0:0)
Hier konnten wir leider keinen Ringer stellen.

130kg FR Liviu-Constantin Maciuca – Konstantin Schulz 4:0 (TÜ 17:1)
Konstantin stand mit Schulterverletzung, Untergewicht und stilartfremd als Ersatzmann in der 130 kg- Klasse. Maciuca zu bewegen und zu kontrollieren zeigte sich gewichtsbedingt schwerer als gewohnt. Trotzdem funktionierte es und zeigte Wirkung. Maciuca wurde wegen Passivität ermahnt und Konstantin punktete. Als Maciuca begann verstärkt zum Beinangriff anzusetzen zeigten sich Konstantins fehlenden Kompetenzen im Freistil. Laufend konnte Maciuca durch Beinangriffe Punkten und die Oberhand im Kampf erlangen.

61kg FR Nico Rohr – Julius Mäkiö 4:0 (TÜ 21:6)
In der 61kg- Klasse, zeigte Julius nicht die gewohnte Leistung. Ansätze brachte er meist nicht zu Ende, gab leichtsinnig die Kontrolle ab, kämpfte Situationen selten erfolgreich aus und ließ Konter an eigenen Aktionen zu. Auch unseren Trainer beschäftigte das ungewöhnliche Kampfverhalten von Julius, sodass er während einer Fehlentscheidung des Kampfrichters aufsprang und den Schiri darauf Hinwies, dass seine Leistung mangelhaft sei. Für diesen Ausfall sah Enderle letztlich rot und wurde der Halle verwiesen. Julius schien von diesem Umstand nur mehr verunsichert und brachte keine klaren Aktionen mehr zustande, worauf Rohr durch hohe Punktedifferenz gewann.

86kg FR Mohammad Hossein Yousefi 0:4 (KL 0:0)
Hier stellte Bruchsal keinen Gegner.

66kg GR Denis Yildiz – Norbert Kollar 0:4 (SS 0:4)
Aufgabesieger

80kg GR Dennis Spänle – Stiven Brandy Schäfer 0:4 (TÜ 0:16)
Mein Debüt in der 80 kg- klasse bestritt ich erfolgreich. Nach klarer Dominanz im Stand, beendete ich den Kampf in der angeordneten Bodelage, durch mehrere 2-Punktwertungen.

71kg FR Mihai-Simion Primicheriu – Phillip Marks 4:0 (TÜ 18:0)
Als technisch begabter Ringer war Primicheriu kein leichtes Los für Philipp. Immer wieder kam er an Philipps Beine und punktete über 2- Punktewertungen. Trotz allem Widerstand musste sich Philipp klar unterlegen zeigen. Primicheriu schloss mit technischer Überlegenheit, indem er Philipp aushob und in die Schulterlage warf.

75kgB Puria Ghadiri – Bastian Bastian Dohm 0:4 (SS 1:14)
Kämpferisch wie gewohnt zeigte Basti, dass er im Gegensatz zu Ghadiri im Freistil beheimatet ist. Bewegung über Kopf und Arme sowie der Beinangriff waren Bastians Mittel zu punkten. Immer wieder holte er 4- Punktewertungen und beendete den Kampf durch Schultersieg.

75kgA Maximilian Heneka – Marco Junge 0:4 (SS 0:4)
Mit einer einzigen technischen Wertung zeigte Marco als Leichtgewicht in der 75 kg- Klasse wieder klar, dass er für den griechisch- römischen Stil gemacht ist. Kurz nach Anbruch der zweiten Minute beendete er den Kampf mit einem Kopfhüftschwung durch Schultersieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.